Dipl.-Ing. Robert Walther

Mitglied

  • der deutschen Patentanwaltskammer (PAK)
  • beim European Patent Institut (EPI)
  • der Intern. Föderation von Patentanwälten (FICPI)
  • beim Verein Deutscher Ingenieure (VDI)

Zugelassen als

  • Patentanwalt beim Deutschen Patent- und Markenamt (DPMA)
  • European Patent Attorney beim Europäischen Patentamt (EPA)
  • Vertreter beim Intern. Büro für geistiges Eigentum (WIPO)
  • European Trademark and Design Attorney beim Harmonisierungsamt für Marken, Muster und Modelle (HABM)
  • Patentanwalt beim Bundespatentgericht (BPatG)
  • Patentanwalt beim Bundesgerichtshof (BGH), nur bei Nichtigkeitsklagen

Robert WALTHER, geboren 1955 in Kassel, studierte Maschinenbau an den Universitäten Clausthal-Zellerfeld und Dortmund. Zwischen 1982 und 1984 war er bei der Deutschen Babcock Werke AG Oberhausen als Dipl. Ing. beschäftigt. Seit 1984 ist er auf dem Gebiet des gewerblichen Rechtsschutzes tätig.

Die Ausbildung zum Patentanwalt erfolgte in der väterlichen Patentanwaltskanzlei, beim Deutschen Patent-und Markenamt, beim Bundespatentgericht in München sowie bei der Patentstreitkammer des Landgerichtes Düsseldorf.

Die Zulassung zur Patentanwaltschaft erfolgte 1987. Im Jahr 1988 tritt Robert WALTHER als Partner in die Kanzlei seines Vaters ein und berät seine Mandanten seither in allen Bereichen des gewerblichen Rechtsschutzes (Patente, Marken, Design) in deutscher oder in englischer Sprache.

Seit 1996 ist Robert WALTHER Lehrbeauftragter an der Universität Kassel für die Vorlesung „Grundlagen des gewerblichen Rechtsschutzes, (Patente, Marken, Design)“.